Dr. Martina Walther

Kurzvita  
1988-1992 Studium Lehramt an Grundschulen (Universität Augsburg)
1992 1. Staatsexamen
1990-1993 Magisterstudium (Deutsche Sprachwissenschaft, Deutsche Literaturwissenschaft,
Pädagogik)
1993-2002 Referendarin, 2. Staatsexamen (1995), Lehrerin an verschiedenen Grundschulen im
Landkreis Neu-Ulm, zuletzt an der Katholischen Freien Grundschule St. Michael in Neu-Ulm (Marchtaler-Plan-Schule) 
1996-1998  Reformpädagogische Ausbildung (Montessori-Diplom)  
2002-2006 Promotion am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik der Universität
Augsburg (Titel der Dissertation: „Der Marchtaler Plan – Beispiel einer Reform von unten“) 
2007-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
der Universität Passau  
seit 1.11.2008 Akademische Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft I in der Abteilung
Schulpädagogik (Fach: Empirische Unterrichtsforschung) der PH Schwäbisch Gmünd 
2011-2015 Theorie-Assistentin in den Montessori-Kursen der Deutschen Montessori-Vereinigung 
2012-2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der
Universität Regensburg
seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Grundschulforschung der  Universität
Nürnberg
seit 2015 Theoriedozentin in den Montessori-Kursen der Deutschen Montessori-Vereinigung e.V. Aachen