Prof. Dr. Sabine Martschinke

Sabine Martschinke, geb. Brehler, geb. 1960 in Erlangen
Kinder: Jana (1990), Julia und Jonathan (beide 1994)

Beruflicher Werdegang

1979-1984:

Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg, Erziehungswissenschaftlicher Fakultät,
Lehramt für Grundschule

1984/I:

1. Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen

1984-1986:

Lehramtsanwärterin in Erlangen

1986:

2. Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen

1986-1988:

Lehrerin in Erlangen, Grundschule Loschgeschule

1986-1988:

Betreuungslehrerin für Lehramtsanwärter in der Grundschule

1988-1991:

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Grundschulforschung bei Prof. W. Einsiedler, Lehrstuhl für Grundschuldidaktik II, Universität Erlangen-Nürnberg, Erziehungswissenschaftliche Fakultät

1991-1997:

wissenschaftliche Assistentin ebd.

1997:

Promotion, Titel der Dissertation: Der Aufbau mentaler Modelle durch bildliche Darstellungen. Eine experimentelle Studie über die Bedeutung der Merkmalsdimensionen Elaboriertheit und Strukturiertheit im Sachunterricht der Grundschule (Betreuer: Prof. Einsiedler)

1997-2003

Akademische Rätin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik I (Leitung: Prof. Helbig), Universität Erlangen-Nürnberg, Erziehungswissenschaftliche Fakultät.

2001 –2003

Frauenbeauftragte der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

2003 -2007

Lehrstuhlinhaberin für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Passau

seit 1.10.2007

Lehrstuhlinhaberin für Grundschulpädagogik und –didaktik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Wichtige Mitgliedschaften

  • In der AEPF (Arbeitsgruppe empirisch-pädagogischer Forschung)
  • in der GDSU (Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts)
  • in der DGFE (Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft)