Prof. Dr. Bärbel Kopp

geb. 1969

1988-1992

Studium Lehramt an Grundschulen an der Universität Augsburg mit dem Unterrichtsfach Deutsch und den Didaktikfächern Mathematik, Sozialkunde und Sport

1992

erstes Staatsexamen

1992-1994

Vorbereitungsdienst an der Sebastian-Franck-Grundschule Donauwörth-Parkstadt

1994

Zweites Staatsexamen

1994-2002

Lehrerin an der Grundschule in Westendorf

1995-1998

Betreuungslehrerin für Lehramtsanwärter in der zweiten Ausbildungsphase

1998-2002

Promotionsstudium am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Grundschuldidaktik an der Universität Augsburg

2002

Dissertation zum Thema „Pädagogisches Ethos im Wandel. Zum erzieherischen Selbstverständnis in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945“, erschienen im Lang Verlag (Frankfurt am Main) 2002

Wintersemester 2002/03 - Sommersemester 2004

Abgeordnete Lehrerin am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Grundschuldidaktik, Universität Augsburg

Sommersemester 2004, 2005, 2006

Lehrauftrag an der Freien Universität Bozen, Fakultät für Bildungswissenschaften (Brixen) zur Geografiedidaktik und Lehrtechniken

Wintersemester 2004/05 - Sommersemester 2007

Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik der Universität Passau

seit Wintersemester 2007/08

Akademische Rätin a.Z. am Institut für Grundschulforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

seit Mai 2008

Akademische Rätin ebd.

seit 16. September 2010

Inhaberin des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und –didaktik I des Instituts für Grundschulforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg