Dr. Eva-Maria Kirschhock

geb. am 09. April 1961

 

1980 - 1985

Studium an der Universität Augsburg für das Lehramt an Grundschulen

1985

1. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen

1985 - 1987

Lehramtsanwärterin an Grundschulen des Landkreises Neu-Ulm

1987

2. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen

ab 1987

Lehrerin im Landkreis Neu-Ulm

1990-1994

Betreuungslehrerin für Lehramtsanwärter

1994 - 1998

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Grundschulforschung, bei Prof. Dr. W. Einsiedler, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik II, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

1999 - 2003

Assistentin am Institut für Grundschulforschung, bei Prof. Dr. W. Einsiedler, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik II, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

2003

Promotion, Titel der Dissertation: Entwicklung schriftsprachlicher Kompetenzen im ersten Schuljahr. Empirische Studie im Rahmen eines Vergleichs verschiedener Unterrichtskonzeptionen. (Betreuer Prof. Einsiedler)

seit 2003

Akademische Rätin am Institut für Grundschulforschung, bei Prof. Dr. P. Helbig, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik I, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

2004 - 2007

Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

seit 2009

Akademische Oberrätin am Institut für Grundschulforschung, bei Prof. Dr. B. Kopp, Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik I, Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

2012-2014

Stellvertretende Frauenbeauftragte der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie