Christian Elting

Bild von Christian Elting

Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg

  • E-Mail:
  • Telefon: 0911 5302 582
  • Fax: 09115302 715
  • Raum: 2.018
  • Homepage: http://www.grundschulforschung.phil.uni-erlangen.de/index.shtml

Offizielle Sprechzeiten

Jede Woche, Do. 10:00 - 11:00 Uhr, Raum 2.018

Raum kann sich ändern, Feriensprechstunde siehe Homepage Startseite unter "Aktuelles"

Weitere Informationen

Lehrveranstaltungen

  • Elting / Proseminar zur Vorlesung "Einführung in die Grundschulpädagogik" (Wintersemester 2017/2018)

    • Proseminar (PS), 2 SWS, Schein
    • Im Proseminar werden ausgewählte Inhalte der Vorlesung vertieft.
    • 11:30 - 13:00 Uhr, Seminarraum (50), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.038
      Das Proseminar beginnt in der 2. Vorlesungswoche!
    • GOP-fähig ist das gesamte Modul 1 + 2 von GSP, SU und SSE.
      Prüfungsleistung: Klausur zu den Inhalten der Vorlesung und des Proseminares.
      Klausurtermin: Nachholklausur:

      Liebe Studierende, wir freuen uns, dass Sie sich für das Studium "Lehramt an Grundschulen" entschieden haben und begrüßen Sie herzlich an den beiden Lehrstühlen für Grundschulpädagogik und -didaktik I und II an der Universität Erlangen-Nürnberg.
      Was müssen Sie im ersten Semester bei uns belegen?
      Vorlesung: Einführung in die Grundschulpädagogik Dienstag 11.30 - 13.00 Uhr in der Aula
      Die Vorlesung beginnt in der ersten Vorlesungswoche.
      dazu ein
      Proseminar zur Vorlesung "Einführung in die Grundschulpädagogik"
      Die Proseminare beginnen in der zweiten Vorlesungswoche.
      Damit Sie frühzeitig Ihren Stundenplan erstellen können, verteilen wir Sie bereits vor dem Semesterbeginn auf die verschiedenen Proseminare. Sie werden nach Ihrem Familiennamen den Proseminaren zugeordnet.
      Unter studon finden Sie ca. 1 Woche vor Semesterbeginn die Seminareinteilung für die Proseminare: 1. Phil » 1.7 Pädagogik » Institut für Grundschulforschung » GSP I » Tauschbörse Proseminare.
      Sollte Ihr Name noch nicht auf der Liste erscheinen (weil Sie z.B. erst im Nachrückverfahren zugelassen wurden, in einem höheren Semester sind, beurlaubt waren oder das PS zum zweiten Mal belegen) müssen Sie sich nach Ihrem Familiennamen selbst der Liste alphabetisch zuzuordnen. Bitte lassen Sie sich dann in unserem Sekretariat bei Frau Deiters (Raum 2.012 – sonja.deiters@fau.de) mit Namen und Matrikelnummer in die Anwesenheitsliste eintragen.
      Bitte planen Sie die Termine der Vorlesung und Ihres Proseminars grundsätzlich fest in Ihren Stundenplan ein!
      In der ersten Vorlesung (Dienstag 11.30 – 13.00 Uhr) findet eine Tauschbörse statt.
      Sie können auch alternativ zur Tauschbörse vorab auf unserer virtuellen Lernplattform studon (www.studon.uni-erlangen.de) Kontakt mit andern Studierenden wegen eines möglichen Tausches aufnehmen. Treten Sie dazu mit Ihrer studon-id unter 1. Phil » 1.7 Pädagogik » Institut für Grundschulforschung » GSP I dem Kurs „Tauschbörse Proseminare" bei. Vereinbaren Sie hier einen Tausch. Geben Sie dann ein Tauschformular pro Tauschpaar bei Frau Deiters (Raum 2.012) ab oder schicken Sie dieses per Email an sonja.deiters@fau.de.
      Gehen Sie aber für Ihre Planung sicherheitshalber davon aus, dass es bei dem Ihnen zugeteilten Termin bleibt.
      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei bis zu 400 Studienanfängern im Sinne der Gleichbehandlung aller Studierenden keine Sonderregelungen für einzelne Studierende vornehmen können.
      Sie können die Vorlesung und das Proseminar auch im 3. Semester belegen, sollte es zu Überschneidungen mit Pflichtveranstaltungen aus anderen Bereichen kommen. Auch dann können Sie Ihr Studium noch in der Regelstudienzeit abschließen. Sie erhalten im 3. Semester sicher einen Platz, der in Ihren Stundenplan passt.
      Der Familienservice unserer Universität bietet Studierenden mit Kindern zusätzliche Hilfen an (z.B. Zuschüsse für Babysitter...), sollte es zu studienbedingten Problemen bei der Kinderbetreuung kommen. Genauere Informationen finden Sie unter: www.familienservice.uni-erlangen.de/studierende.shtml
      Wir wünschen Ihnen einen guten Semesterbeginn!
      Das Team der Nürnberger Grundschulpädagoginnen und Grundschulpädagogen

    • GSP 1; KC: a-e; LPO neu: benotet - Vorlesung und Proseminar: 4 ECTS;
  • Elting / Ganztagsschule (Sommersemester 2017)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Seit Bekanntwerden der Ergebnisse der internationalen Schulleistungsstudien (IGLU, PISA) finden Ganztagsschulen auch im deutschen Schulsystem zunehmend Verbreitung und werden als mögliche Antwort auf vielfältige bildungspolitisch wie pädagogisch brisante Fragen gehandelt: so etwa die Frage nach dem konstruktiven Umgang mit Heterogenität, nach der Kompensation sozialer und migrationsbedingter Disparitäten, der Individualisierung und innovativen Gestaltung von Lehr-Lernprozessen durch flexiblere Rhythmisierung des Schulalltags, nach der inklusiven Schulentwicklung, der Sicherung internationaler Anschlussfähigkeit u.v.a.m. Im Seminar werden wir uns diesem vieldiskutierten Thema aus theoretischer, praktischer und empirischer Perspektive annähern. Neben Modellen, Organisationsformen, Gestaltungsmöglichkeiten und konkreten praktischen Umsetzungen werden wir der Entwicklung, Qualität und Wirkung von Ganztagsschulen nachgehen und Berührungspunkte zu weiteren grundschulpädagogischen Kernthemen aufspüren (z.B. Lernen und Lehren, Heterogenität, Inklusion).
    • 14:00 - 15:30 Uhr, Seminarraum (40), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.031
    • LPO neu; GSP 1; GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE. Erwartet wird die regelmäßige, aktive Teilnahme am Seminar.
      Prüfungsleistung: Klausur
      Klausur Termin: 20.07.2017, 14:00-15:30 Uhr
    • GSP 2; KC: 1a;1b,1f; LPO alt: Schein; LPO neu: benotet
  • Elting / Heterogenität/Inklusion (Wintersemester 2017/2018)

    • Mittelseminar (MS), 2 SWS, Schein
    • Mit der Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat auch Deutschland sich verpflichtet, ein „inclusive [!] education system at all levels" (UN-BRK Art. 24 Abs. 1 S. 2) zu etablieren. Inklusion kann dabei nicht auf die Frage nach dem Umgang mit Menschen mit Behinderung reduziert werden, sondern ist vielmehr systemisch als konstruktiver Umgang mit Heterogenität schlechthin zu denken (vgl. z.B. Hinz 2004). Heterogenität ist in all ihren Facetten in den Blick zu nehmen. Im Seminar sollen grundlegende Begriffe und Konzepte zum Thema „Heterogenität/Inklusion" erarbeitet und ausgewählte Forschungsergebnisse differenziert betrachtet werden. Darüber hinaus sollen bestehende praktische Umsetzungsformen und Möglichkeiten einer entsprechend veränderten Lern- und Leistungskultur thematisiert werden.
    • 14:00 - 15:30 Uhr, Seminarraum (50), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.038
    • LPO neu; GSP 1;
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.
      Erwartet wird die regelmäßige, aktive Teilnahme am Seminar.
      Prüfungsleistung: Klausur
      Klausur Termin: unter Vorbehalt Do., 01.02.2017, 14.00-15.30 Uhr
    • GSP 2; KC: 1c; LPO alt: Schein; LPO neu: benotet; Master: EE-BF Modul 6 Profil: Heterogenität und Diversity Management
  • Kirschhock / Sammelsprechstunde (Sommersemester 2017)

    • Sonstige Lehrveranstaltung (SL), Schein
    • 04.10.2017, 13:00 - 14:00 Uhr, großer Hörsaal (310), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.041
  • Martschinke / Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs (Sommersemester 2017)

    • Vorlesung (VORL), 2 SWS, Schein
    • Die Vorlesung steht allen Studierenden für das Lehramt Grundschule offen. Sie ist jedoch schwerpunktmäßig für Studierende im zweiten Semester geplant, die das Einführungsmodul SSE 1 durchlaufen. Zu diesem Modul gehören die Vorlesung "Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs" (2 ECTS / 2 SWS) und das vertiefende Proseminar (1 ECTS / 1 SWS). Dieses Modul muss abgeschlossen sein, bevor SSE 2 belegt werden kann! Inhaltliche Schwerpunkte der Vorlesung sind bezugswissenschaftliche Grundlagen, ausgewählte Methodenfragen, schriftsprachliche Lernvoraussetzungen und ihre Heterogenität sowie Beratungs- und Fördermöglichkeiten.
      • 04.10.2017, 13:00 - 14:00 Uhr, großer Hörsaal (310), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.041
      • 11:30 - 13:00 Uhr, Aula (780), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.132
      • 08.08.2017, 11:00 - 13:30 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
      • 08.08.2017, 11:00 - 13:30 Uhr, Aula (780), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.132
      • 04.10.2017, 10:00 - 13:00 Uhr, Computerseminarraum (25), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.021
    • GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE
      Erwartet wird die aktive und regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung.
      Prüfungsleistung: Klausur (Das Einführungsmodul SSE 1 endet mit einer benoteten Abschlussklausur gemeinsam für Vorlesung und Proseminar.)

      E-Prüfung SSE, Prof. Martschinke in Erlangen: 08.08.17, 11:00-13:30 Uhr
      2 Durchgänge à 60 min: 11:00-12:00 & 12:30-13:30
      Prüfungsbeginn: 11:00 Uhr
      IP-Pool CBI (Department Chemie-& Bioingenieurwesen): Konrad-Zuse-Str. 3, Erlangen
      CIP-Pool Maschinenbau MfK: Konrad-Zuse-Str. 3, Erlangen
      CCC 2.202a: Nägelsbachstr. 25, Erlangen
      CCC 2.203: Nägelsbachstr. 25, Erlangen
      Audimax-CIP-Pool: Bismarckstr. 1, Erlangen

      Nachhol-Klausur: Mi., 04.10.2017;
      1 Durchgang á 60 min: 11:00-12:00 Uhr
      Computerraum 1.021 Campus Regensburger Straße 160 Nürnberg

    • SSE 1; KC: a-e; LPO neu: benotet
  • Elting / Proseminar zur Vertiefung der Vorlesungen „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts und des Schriftspracherwerbs" (Sommersemester 2017)

    • Proseminar (PS), 2 SWS, Schein
    • Das Proseminar vertieft folgende Schwerpunkte: *Didaktik des Sachunterrichts* - Den Bildungswert des Sachunterrichts beurteilen: Bildung grundlegen – Aufgaben und Ziele des Sachunterrichts - Allgemeine Grundlagen: Konstruktivistisches Verständnis von Lernen - Grundlegende Aufgaben bei der Auswahl und Strukturierung von Inhalten des Sachunterrichts erfassen: Didaktische Netze - Die Entwicklung von Wissen, Können, Verstehen, Interesse und Haltungen unter Berücksichtigung der Lernvoraussetzungen - Unterrichtseinheiten auf Basis dieser Inhalte exemplarisch planen, reflektieren und bewerten *Didaktik des Schriftspracherwerbs* - Bezugswissenschaftliche Grundlagen des Schriftspracherwerbs kennen: psychologische Grundlagen, Ansätze möglicher Förderung – Entwicklungsmodelle - Methoden und Konzepte für den Erstlese- und Erstschreibunterricht kennen und kriterienbezogen beurteilen: historische und aktuelle Methoden kennen und beurteilen - Ausgewählte Beispiele für historische Methoden - Schriftsprachliche Lernvoraussetzungen diagnostizieren: Der Rundgang durch Hörhausen als Diagnoseinstrument für phonologische Bewusstheit - Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: spezifische Medien und Materialien analysieren und beurteilen – Kriterien zur Analyse von Fibeln - Die Schüler aufgrund ihrer Lernvoraussetzungen beraten und fördern/ Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: Unterrichtseinheiten unter Berücksichtigung der Heterogenität der Kinder analysieren und reflektieren
    • 15:45 - 17:15 Uhr, Seminarraum (50), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum U1.038
    • Voraussetzung für das Seminar ist die regelmäßige, aktive Teilnahme.
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.

      Leistungsnachweis erfolgt durch zwei Klausuren mit den Inhalten der jeweiligen Vorlesung und des dazugehörigen Proseminars.
      Das Proseminar zu den Vorlesungen richtet sich an Studierende im ersten Studienjahr, die nach neuer LPO im modularisierten Studiengang studieren, die Klausur ist für alle verpflichtend. Im Proseminar werden zweiwöchentlich ausgewählte Inhalte der Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts" vertieft. In der jeweils anderen Woche findet zur gleichen Zeit das vertiefende Proseminar zur Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs" statt.
      Am Ende des Semesters finden zwei Klausuren statt, die das Wissen der Vorlesung mit dem dazugehörigen Proseminar abprüfen.
      Mit dem Bestehen dieser Klausuren ist der Leistungsnachweis für das Einführungsmodul Sachunterricht 1 und das Einführungsmodul Schriftspracherwerb 1 erbracht. Sie werden in die Proseminare nach folgendem Modus eingeteilt: Alle Studierenden erfahren die Einteilung am Ende des Wintersemesters 2016/17 über den StudOn-Verteiler der Vorlesung Einführung in die Grundschulpädagogik. Sollten Sie nicht bis zum Ende des Wintersemesters informiert worden sein, setzen Sie sich bitte mit Herrn Dr. Günter Renner in Verbindung (guenter.renner@fau.de). Tauschmöglichkeiten im Rahmen einer offiziellen Tauschbörse werden auf StudOn (• 1. Phil • 1.7 Pädagogik • Institut für Grundschulforschung • Tauschbörse Proseminare) angeboten und finden am Ende der ersten Vorlesung Schriftspracherwerbs statt.

      Klausurtermine:
      Didaktik des Schriftspracherwerbs:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke
      Didaktik des Sachunterrichts:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Kopp
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Kopp

      Informieren Sie sich auch gerne auf unserer Homepage!

      Das Proseminar beginnt in der ersten Vorlesungswoche.

    • SU1 bzw. SSE1; KC: a-e; LPO neu: benotet
  • Elting / Proseminar zur Vertiefung der Vorlesungen „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts und des Schriftspracherwerbs" (Sommersemester 2017)

    • Proseminar (PS), 2 SWS, Schein
    • Das Proseminar vertieft folgende Schwerpunkte: *Didaktik des Sachunterrichts* - Den Bildungswert des Sachunterrichts beurteilen: Bildung grundlegen – Aufgaben und Ziele des Sachunterrichts - Allgemeine Grundlagen: Konstruktivistisches Verständnis von Lernen - Grundlegende Aufgaben bei der Auswahl und Strukturierung von Inhalten des Sachunterrichts erfassen: Didaktische Netze - Die Entwicklung von Wissen, Können, Verstehen, Interesse und Haltungen unter Berücksichtigung der Lernvoraussetzungen - Unterrichtseinheiten auf Basis dieser Inhalte exemplarisch planen, reflektieren und bewerten *Didaktik des Schriftspracherwerbs* - Bezugswissenschaftliche Grundlagen des Schriftspracherwerbs kennen: psychologische Grundlagen, Ansätze möglicher Förderung – Entwicklungsmodelle - Methoden und Konzepte für den Erstlese- und Erstschreibunterricht kennen und kriterienbezogen beurteilen: historische und aktuelle Methoden kennen und beurteilen - Ausgewählte Beispiele für historische Methoden - Schriftsprachliche Lernvoraussetzungen diagnostizieren: Der Rundgang durch Hörhausen als Diagnoseinstrument für phonologische Bewusstheit - Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: spezifische Medien und Materialien analysieren und beurteilen – Kriterien zur Analyse von Fibeln - Die Schüler aufgrund ihrer Lernvoraussetzungen beraten und fördern/ Schriftsprachliche Lernsituationen exemplarisch planen, reflektieren und einschätzen: Unterrichtseinheiten unter Berücksichtigung der Heterogenität der Kinder analysieren und reflektieren
    • 8:00 - 9:30 Uhr,
    • Voraussetzung für das Seminar ist die regelmäßige, aktive Teilnahme.
      GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE.

      Leistungsnachweis erfolgt durch zwei Klausuren mit den Inhalten der jeweiligen Vorlesung und des dazugehörigen Proseminars.
      Das Proseminar zu den Vorlesungen richtet sich an Studierende im ersten Studienjahr, die nach neuer LPO im modularisierten Studiengang studieren, die Klausur ist für alle verpflichtend. Im Proseminar werden zweiwöchentlich ausgewählte Inhalte der Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts" vertieft. In der jeweils anderen Woche findet zur gleichen Zeit das vertiefende Proseminar zur Vorlesung „Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs" statt.
      Am Ende des Semesters finden zwei Klausuren statt, die das Wissen der Vorlesung mit dem dazugehörigen Proseminar abprüfen.
      Mit dem Bestehen dieser Klausuren ist der Leistungsnachweis für das Einführungsmodul Sachunterricht 1 und das Einführungsmodul Schriftspracherwerb 1 erbracht. Sie werden in die Proseminare nach folgendem Modus eingeteilt: Alle Studierenden erfahren die Einteilung am Ende des Wintersemesters 2016/2017 über den StudOn-Verteiler der Vorlesung Einführung in die Grundschulpädagogik.
      Sollten Sie nicht bis zum Ende des Wintersemesters informiert worden sein, setzen Sie sich bitte mit Herrn Dr. Günter Renner in Verbindung (guenter.renner@fau.de).
      Tauschmöglichkeiten im Rahmen einer offiziellen Tauschbörse werden auf StudOn angeboten (• 1. Phil • 1.7 Pädagogik • Institut für Grundschulforschung • Tauschbörse Proseminare) und finden am Ende der ersten Vorlesung Schriftspracherwerb statt.

      Klausurtermine:
      Didaktik des Schriftspracherwerbs:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Martschinke
      Didaktik des Sachunterrichts:
      • Klausur Termin: Siehe Vorlesung Prof. Kopp
      • Nachhol-Klausur: Siehe Vorlesung Prof. Kopp

      Informieren Sie sich auch gerne auf unserer Homepage!

      Das Proseminar beginnt in der ersten Vorlesungswoche.

    • SU1 bzw. SSE1; KC: a-e; LPO neu: benotet
  • Kopp / Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts (Sommersemester 2017)

    • Vorlesung (VORL), 2 SWS, Schein
    • Die Vorlesung steht allen Studierenden für das Lehramt Grundschule offen. Sie ist schwerpunktmäßig für Studierende im zweiten Semester geplant, die das Einführungsmodul SU 1 durchlaufen. Zu diesem Modul gehören die Vorlesung "Einführung in die Didaktik des Schriftspracherwerbs" (2 ECTS / 2 SWS) und das vertiefende Proseminar (1 ECTS / 1 SWS). Dieses Modul muss abgeschlossen sein, bevor SU 2 belegt werden kann! Inhaltliche Schwerpunkte der Vorlesung sind Grundlagen, historische und aktuelle Konzeptionen und Methodenfragen.
      • 8:00 - 9:30 Uhr,
      • 11:30 - 13:00 Uhr, Aula (780), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.132
      • 05.10.2017, 11:30 - 13:00 Uhr, Aula (780), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.132
      • 10.08.2017, 11:00 - 13:30 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
      • 10.08.2017, 11:00 - 13:30 Uhr, Aula (780), Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg, Raum 01.132
      • 08.06.2017, 11:30 - 13:00 Uhr, Theatersaal, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, Raum 00.401
    • GOP-fähig ist das gesamte Modul 1+2 von GSP, SU und SSE
      Erwartet wird die regelmäßige und aktive Teilnahme an der Vorlesung.
      Prüfungsleistung: Klausur (Das Einführungsmodul SU 1 endet mit einer benoteten Abschlussklausur gemeinsam für Vorlesung und Proseminar.)

      E-Prüfung SU, Prof. Kopp in Erlangen:
      10.08.17, 11:00-13:30 Uhr
      2 Durchgänge à 60 min: 11:00-12:00 & 12:30-13:30 Uhr
      Prüfungsbeginn: 11:00 Uhr
      CIP-Pool CBI (Department Chemie-& Bioingenieurwesen): Konrad-Zuse-Str. 3, Erlangen
      CIP-Pool Maschinenbau MfK: Konrad-Zuse-Str. 3, Erlangen
      CCC 2.202a: Nägelsbachstr. 25, Erlangen
      CCC 2.203: Nägelsbachstr. 25, Erlangen
      Audimax-CIP-Pool: Bismarckstr. 1, Erlangen

      Nachhol-Klausur: Do., 12.10.2017
      2 Durchgänge á 60 min: 11:00-12:00 Uhr & 12:00-13:00 Uhr Computerseminarraum 1.021, Regensburger Straße 160, 90478 Nürnberg

      Achtung: Vorlesungsbeginn in der 2. Semesterwoche, 04.05.2017. Die Proseminare beginnen in der 1. Semesterwoche.

      Dieses Modul kann auch im Sommersemester des zweiten Studienjahrs belegt werden, ohne dass ein Abschluss des Aufbaumoduls Sachunterricht innerhalb der Regelstudienzeit gefährdet ist. Nähere Infos dazu siehe http://www.grundschulforschung.phil.uni-erlangen.de/studium/ - Studienverlaufsplan!

    • SU 1; KC: a-d; LPO neu: benotet